SDS ist ein von Dr. Simon Riedel aus der Universität Göttingen ausgegründetes Unternehmen welches es sich zum Ziel gesetzt hat, Forschergruppen mit Instrumenten auszustatten, die den täglichen Umgang mit Forschungsdaten in geographisch verstreuten Teams sicher und einfach gestalten. Zur Anwendung kommen hierbei sowohl bewährte, bereits auf dem Markt vorhandene open Source Lösungen sowie individuell erstellte Software in Form von Windows-Anwendungen oder global verfügbaren Daten-Portalen im Internet, welche wir in enger Zusammenarbeit mit den Nutzern entwerfen und umsetzen. Zusätzlich übernehmen wir Beratungsmandate und schulen Forscher im Bereich wissenschaftliches Datenmanagement.

 

 

 Dr. Simon Riedel, Agrarwissenschaftler, geboren am 15. März 1980 in Deutschland, ist der Kopf hinter Science Data Services: Während meiner mehrjährigen Forschungsaufenthalte, die mich u.a. nach Äthiopien und in die Provinz Yunnan nach China führten, habe ich die Erfahrung gemacht dass eine echte, quantitative Kombinierbarkeit von mehrdimensionalen Forschungs-Daten die Auswertung vereinfacht und erweiterte Fragestellungen erlaubt. Da ich keine befriedigende Software-Lösung zur Verwaltung meiner Daten fand, welche den Ansprüchen guter wissenschaftlicher Datenverwaltung zu einem bezahlbaren Preis gerecht wurde, entwickelte ich ein eigenes Konzept, welches später – mit der Unterstützung von erfahrenen Software Entwicklern – auch in weiteren Projekten zur Anwendung kam. Science Data Services, ein Dienstleister für Datenmanagement in wissenschaftlichen Projekten, war geboren.

 

 

 

 

Externe/Zeitbasierte Mitarbeiter:

Markus Schüler – Anwendungsentwickler

Fidi Riedel – Web Design

Mareike Dobslaw – Back Office

Maren Seiffert– Öffentlichkeitsarbeit

Thilo Remmers – Graphic Design

und weitere …

 

Unterstützt durch

Universität Göttingen – Technologie Transfer

Gründerwettbewerb Gründercampus Niedersachsen

Gründerförderung Bizspark von Microsoft